22. Juni 2022

Path of Innovation für die Luft- und Raumfahrt der Zukunft – Baden-Württemberg zeigt Flagge auf der ILA in Berlin

Stuttgart, 22. Juni 2022. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) steht dieses Jahr im Zeichen von „Discover the Future of Aerospace“. Der Gemeinschaftsstand des Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg (LR BW) zeigt mit seinen Ausstellern und Partnern „parts of innovation“. Mit dem „path of innovation“ stellt das Forum zwölf Bestandteile vor, die „parts of innovation“, eines State-of-the Art Innovationsprozesses hin zur Innovationsqualität. Damit leistet das LR BW einen Beitrag zu einem nachhaltigen und innovativen Luft- und Raumfahrtstandort Deutschland. Neben dem LR BW-Gemeinschaftsstand sind noch weitere acht Mitglieder des Forums auf der Messe vertreten.

Insgesamt 23 Aussteller aus Baden-Württemberg sind auf der diesjährigen ILA präsent. „Das zeigt nach 2018 erneut den hohen Stellenwert dieser Branche für unsere Region und ist wieder einmal ein Beleg für den Innovationsstandort Baden-Württemberg“, sagte der Vorstandsvorsitzende des LR BW, Prof. Dr. Rolf-Jürgen Ahlers bei der Eröffnung des Gemeinschaftsstandes.

Dieser befindet sich im International Supplier Center. „International sind auch die Aussteller auf unserem Gemeinschaftsstand. Neben den LR BW-Mitgliedern und Partnern aus Baden-Württemberg stellt auch traditionell ein Unternehmen aus der Schweiz bei uns aus. Damit unterstreichen wir unsere enge Partnerschaft mit dem Swiss Aerospace Cluster. Ebenso ist unser befreundeter tunesischer Luft- und Raumfahrtverband GITAS vertreten. Gemeinsam präsentieren wir den Kompetenzatlas der tunesischen Luft- und Raumfahrt“, erklärte der LR BW Geschäftsführer Wolfgang Wolf.

Benno Speer, Manager Customer Relations bei Johann Maier, freut sich: „Nach der 4-jährigen ILA-Auszeit freuen wir uns wieder in persönlichen Kontakt mit unseren Kunden treten zu dürfen. Gerne nutzen wir die Möglichkeit uns im Verbund auf dem LR BW Gemeinschaftsstand zu präsentieren. So wie unsere Produkte, bei unseren Kunden einzelne Komponenten zu Großem verbinden, fühlen wir uns dem LR BW-Netzwerk stark verbunden“.

Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer der Landesagentur Leichtbau BW GmbH, fasst die klimaneutrale Luftfahrt ins Auge: „Leichtbau war schon von Anfang an ein fester Bestandteil der Luft- und Raumfahrt, um den höchsten technischen Ansprüchen der Branche gerecht zu werden. Neu ist nun auch der verstärkte Blick in Richtung Nachhaltigkeit, denn Leichtbau birgt ein enormes CO2-Einsparpotenzial. Baden-Württemberg ist im Leichtbau ein starker Innovationsstandort. Wir freuen uns deswegen ganz besonders, dass wir auf dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand des Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg auf der ILA Berlin mit dabei sind und als Partner unterstützen.“

Bereits seit 2005 setzt sich das Forum in Baden-Württemberg, aber auch bundes- und europaweit erfolgreich für die Belange der Luft- und Raumfahrtbranche mit dem Ziel ein, deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. „Der Einsatz hat sich gelohnt“, stellte der Vorstandsvorsitzende des LR BW, Prof. Rolf-Jürgen Ahlers, am Rande der Eröffnung des Gemeinschaftsstands fest. „Zum ersten Mal wurde aufgrund des Engagements des LR BW und seiner Mitglieder die Luft- und Raumfahrt im Koalitionsvertrag der Landesregierung verankert. Noch nie gab es so viele Projekte und Initiativen im LR BW. Mit dem offenen Branchendialog „FUTUREAVIATION“ hat man zudem eine Marke kreiert, die über die Landesgrenzen hinweg strahlt, und klimaneutrales Fliegen „made in Baden-Württemberg“ sichtbar macht.“

Um der Branche weiterhin noch mehr Sichtbarkeit zu verschaffen, werbe das Forum für den Ausbau unseres Ökosystems, für den intensiven Austausch innerhalb der Branche und für die landesübergreifende Zusammenarbeit der Verbände und Regionen. „Deshalb ist das Forum LR BW mit seinen Mitgliedern wieder auf der ILA und zeigt durch die Teilnahme internationaler Aussteller seine ureigene DNA. Innovation, Kooperation, Transformation“, stellte Ahlers abschließend fest.

Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand des Interessensverbands für die Luft- und Raumfahrt in Baden-Württemberg sind

  • Johann Maier GmbH & Co KG,
  • AXON‘ Kabel GmbH,
  • Index-Werke GmbH & Co KG,
  • Marposs GmbH,
  • BEUTTER Präzisions-Komponenten GmbH & Co. KG,
  • ProxiVision GmbH,
  • Makino Europe GmbH,
  • Becker Avionics GmbH,
  • BURKHARDT+WEBER Fertigungssysteme GmbH,
  • VARIOSYSTEMS AG aus der Schweiz
  • und der tunesische Luft- und Raumfahrtverband GITAS mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Kooperationspartner sind die Landesagentur Leichtbau BW GmbH sowie Baden-Württemberg International (bw-i).

Mit der Tesat-Spacecom GmbH, Witzenmann GmbH, Thales Alenia Space Deutschland, Drees & Sommer SE, Advanced Space Power Equipment GmbH, von Hoerner und Sulger GmbH, Rockwell Collins und Carl Dillenius Luftfahrttechnik GmbH sind weitere acht LR BW-Mitglieder auf der ILA vertreten.


Zurück zur Übersicht

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über die Aktivitäten vom LR BW informiert werden möchten, tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Newsletter anmelden

Christopher Busch

Netzwerkmanager

Tel.: +49 711 99 88 70-90