18. Mai 2017

Erstes InnovationsQuality Summit in Stuttgart

Am 9. Mai trafen sich im Haus der Wirtschaft in Stuttgart internationale Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung um sich über InnovationsQualität – eine nicht alltägliche Kombination zweier konträrer Themen – zu widmen. Angeschlossen an das Summit konnten sich interessierte Firmen am 10. Mai durch ein zielgerichtetes B-to-B-Matching vernetzten.

In Zukunft wird die Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit und Bereitschaft der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter abhängen, neue Werte zu kreieren. Unüberhörbar sind die Rufe nach Innovation, revolutionären Konzepten und bahnbrechenden Erfindungen – und diese Rufe sind lauter denn je. Das Tempo der Veränderungen wird immer schneller, die heutige Gesellschaft erwartet das Unerwartete und akzeptiert als Konstante nur Veränderung. Angesichts der vielen Disparitäten starteten abe, Steinbeis, LVI, LR BW und Fraunhofer IAO mit der ersten Auflage des InnovationQuality-Summit Stuttgart am 9. Mai.

Der branchenübergreifende Austausch begann mit einem Impulsvortrag von Ed Auslander, President und CEO LORD Cooperation, zum Thema „Innovation Quality as Differentiating Factor in a Global Market“. Anschließenden diskutierten internationale Experten über „Innovation: Quality creates value“, die Diskussion wurde bereichert durch die aktive Teilnahme der Konferenzteilnehmer und führte zum Ergebnis, dass die Unternehmenskultur eine entscheidende Rolle spiele. Dies griff Bruno Bernard, CEO ADDUP (joint-venture FIVES-MICHELIN), in seinem Impulsvortrag unter dem Titel „Culture of Innovation or Innovation of Culture“ auf. An der folgenden Diskussion nahm auch LVI-Mitglied Albrecht Stäbler, dibuco, aktiv teil.

Den Nachmittag begann Olivier Honnorat, ,Responsible of Innovation Department in France, mit seiner Keynote zum Thema „Disruptive Solutions for Helicopters“. Entsprechend befasste sich daran anschließende Diskussion mit der Thematik der Distributiven Technologien. Den letzten Impulsvortrag hielt Derrick Zechmair, Group President Germany Valeo, unter dem Titel „The Economic Impact of Innovation“. In der folgenden Paneldiskussion enspann sich ein interessantes Gespräch zwischen Herrn Zechmair, Prof. Dr. Aleksandar Jovanovic, Steinbeis Advanced Risk Technologies, Prof. Dr. Joachim Warschat, Fraunhofer IAO, Raymond Chow, Daimler und dem Publikum.

LVI-Arbeitsausschussleiter Prof. Dr. Rolf-Jürgen Ahlers fasst abschließend die Ergebnisse des interessanten ersten Tages zusammen.

Am darauffolgenden Tag nahmen internationale Firmen- und Organisationsvertreter an einem zielgerichteten B-To-B teil und konnten so fokussiert verschiedenste Themen vertiefen.


Zurück zur Übersicht

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über die Aktivitäten vom LR BW informiert werden möchten, tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.

Newsletter anmelden

Christopher Busch

Netzwerkmanager

Tel.: +49 711 32 73 25-90